Mala Junta Berlin

Michael Sacher

Geboren wurde ich 1973 im Friedrichshain. Seit der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker (1992) arbeite ich als „Müllkutscher“ bei der Berliner Stadtreinigung (BSR). Am Abendgymnasium Berlin legte ich 2004 das Abitur ab und begann an der Humboldt-Universität zu Berlin ein Studium der Europäischen Ethnologie und Neueren/Neuesten Geschichte.

Mein Musikgeschmack war schon immer etwas antiquierter, und so kam ich durch eine Freundin 2004 zum Tango. Der wurde schnell zur Leidenschaft und ab 2006 intensivierte ich meine Beschäftigung damit als Schüler der Schöneberger Etage für Tango Argentino MALA JUNTA und bei diversen lokalen und internationalen Lehrern. Schließlich begann ich dann auf Anregung von Gaia Pisauro im Jahre 2008 an der Universität Tango zu unterrichten. Seitdem arbeite ich als freier Tangolehrer im MALA JUNTA und anderswo.

Während mehrmonatiger Aufenthalte in Argentinien in den Jahren 2010/11 und 2014/15 hatte ich Gelegenheit, mich nun auch an seiner Quelle mit dem Tango und seinem kulturellen Hintergrund zu befassen. Ich sammelte Tanz- und Unterrichtserfahrung vor allem in Buenos Aires, aber auch in Córdoba und Montevideo (Uruguay).

2012 unterstützte ich die TanzZeit-Jugendcompany Evoke und die TC-Boyz aus Paris bei der Entwicklung ihres Tanzstücks "Abrazos - Tanz überwindet Grenzen" in Berlin und Paris. Beim Tanz- und Theaterfestival "Rampenlichter" 2013 in München unterrichtete ich Kinder und Jugendliche spielerisch im Tangotanz. Im August 2013 war ich inhaltlich verantwortlich für die erste vom Stadtbezirk Schöneberg veranstaltete Openair-Milonga "Darf ich bitten? - Tango auf der Carl-Zuckmayer-Brücke". Auf der von mir moderierten Veranstaltung gab es neben Livemusik auch Tangoeinführungen für das interessierte Publikum, teilweise mit Inklusion sehbehinderter Personen.

Ich tanze beide Rollen mit gleicher Begeisterung – die des Führenden („el hombre“) und die des Folgenden („la mujer“). In Tanz und Unterricht ist mein Anliegen die Vermittlung von angenehmer Umarmung, klarer Führung, musikalischer Interpretation und sozialem Verhalten in der Milonga – für ein beglückendes Tanzerlebnis aller Beteiligten!

Weiter interessieren mich historische Technik, Klavier, Akkordeon und Bandoneon, aktuell lerne ich den Swingtanz Balboa.

orthelm@gmx.de
mobil + 49 (0) 173 931 602 6

Wie Micha seinen Alltag zwischen Arbeit und Tango lebt, zeigt ein gelungener Trailer aus dem letzten Jahr 2017:

https://www.youtube.com/watch?v=6V0wMekk41s

Michael Sacher Michael Sacher